Winsen

Hausarzt Norbert Eckhardt, Landtagskandidatin Sabine Lehmbeck und SPD-Generalsekretärin Hanna Naber diskutierten im Marstall mit Zuschauern über die Problematik des ländlichen Ärztemangels. (Foto: dre)

Bis der Arzt nicht mehr kommt

SPD-Genossen um Sabine Lehmbeck diskutieren über Hausärztemangel und mögliche Lösungen. Winsen. Rund 20 Zuschauer lauschen und beteiligen sich am Freitagabend an einer Podiumsdiskussion zum Thema Hausärztemangel im Landkreis Harburg. Die …

Weiterlesen »

Fünf Museumsinseln hinterm Deich

Wie die Elbe das Leben in der Winsener Marsch beeinflusst hat, erforscht derzeit Professor Dr. Norbert Fischer. Projektkoordinatorin Dorothea Lepper wird die Erkenntnisse in fünf Museumsinseln in der Leaderregion Achtern-Elbe-Diek erlebbar machen.

Weiterlesen »
Einer alleinerziehenden zweifachen Mutter droht das Gefängnis. Durch diverse Schicksalsschläge geriet die heute 29-Jährige auf die schiefe Bahn und lebt am Existenzminimum.

Mit einem Bein im Gefängnis

Nach diversen Schicksalsschlägen glitt eine junge Mutter völlig ab. Das Amtsgericht gibt ihr eine letzte Chance. Winsen. Sie macht ihren Hauptschulabschluss und bricht die Friseur-Lehre ab, als sie schwanger wird. …

Weiterlesen »
Mit zunehmendem Alter lässt die Fahrtüchtigkeit oft nach. Doch nicht jeder ist bereit, auf die individuelle Freiheit bei der Mobilität freiwillig zu verzichten. Manchmal braucht es ein behördliches Eingreifen.

Im Alter abgehängt auf dem Lande

Ein 91-Jähriger rammt beim Einparken ein anderes Auto. Vor Gericht ficht er einen letzten Kampf um seinen Führerschein. Winsen. „Dort ist die Anklagebank, da müssen Sie sich hinsetzen.“ Sanft bugsiert …

Weiterlesen »
Sieht unscheinbar aus, soll aber effizient sein: Ein Roboter hilft auf einem Feld von Hof Löscher bei der Erdbeerernte. (Foto: bh)

Ein Roboter hilft bei der Erdbeerernte

Die Obsternte im großen Stil ist ein anstrengender Job – erst recht bei den Temperaturen, wie sie gerade herrschen. Erdbeerpflücker sollen von einem sogenannten Weaver unterstützt werden. Der Roboter erntet …

Weiterlesen »
Im Ton vergriffen: Das Zugpersonal eines Metronom nahm einen minderjährigen ukrainischen Flüchtling verbal in die Mangel – mittlerweile sprach das Unternehmen sein Bedauern aus.

Strafzettel ins Kriegsgebiet

Ein minderjähriger Ukrainer ohne Ticket bekommt es im Metronom mit einer gnadenlosen Zugbegleiterin zu tun. Am ersten Tag des Neun-Euro-Tickets soll der Kriegsflüchtling 60 Euro Strafe zahlen. Winsen. Es ist …

Weiterlesen »