Gabi Hampe ist die Preisträgerin des „Blauen Löwen“. Foto: FLMK

Kulturpreis „Blauer Löwe“ des Landkreises Harburg für „#Digitale Kunst“ geht an Gabi Hampe

Ehestorf. Der „Blaue Löwe“, Kulturpreis des Landkreises Harburg, geht in diesem Jahr an die Künstlerin Gabi Hampe (56) aus Rosengarten. In der Sparte „#Digitale Kunst“ konnten sich Künstlerinnen, Künstler und Gruppen bewerben, die digitale Werke erschaffen. Gabi Hampes Werk „The face in the forest“ zeigt das Gesicht einer Schaufensterpuppe im Herbstwald zwischen Sieversen und Langenrehm, das Traurigkeit, Sehnsucht und Hoffnung vermittelt. Die feierliche Preisverleihung findet im September statt.
Ungewöhnliche Collagen

„The face in the forest“ heißt dieses Kunstwerk von Gabi Hampe. Foto: FLMK

Die Jury zeichnet Gabi Hampe für die hohe künstlerische Qualität ihrer Arbeiten mit dem „Blauen Löwen“ 2021 aus. Ihr Fokus liegt auf fotografierten Gesichtern von Schaufensterfiguren, die sie zu ungewöhnlichen Collagen gestaltet. Sie kombiniert eigene Acrylarbeiten, Foto-Aufnahmen und Texte mittels digitaler Bildbearbeitung zu farbintensiven Kunstwerken und druckt sie auf verschiedene Untergründe wie Holz oder Leinwand. „Die Kreativität und Professionalität, aus Gesichtern, Farben und Strukturen Digital Art zu erschaffen, und auch ihre Strahlkraft über den Landkreis Harburg hinaus haben uns sehr beeindruckt,“ begründet die Jury ihre Entscheidung. Neben Ausstellungen im Landkreis Harburg zeigt Gabi Hampe als Künstlerin der Popstreet.shop Galerie und der Popkiss Galerie Art&Social ihre Werke regelmäßig in Hamburg und Schleswig-Holstein, auch auf Helgoland waren ihre Kunstwerke schon zu sehen. Gabi Hampe begann 2013 ihre künstlerische Laufbahn und widmete sich von Anfang an der Digitalen Kunst.
Digital Art rückt in den Fokus
„Ich bin überwältigt und auch ein wenig stolz, dass die Jury meine Arbeiten ausgewählt hat. Das ist eine tolle Chance, dass Digital Art nun auch im Landkreis Harburg etabliert wird und ein größeres Publikum findet,“ freut sich Gabi Hampe über die Auszeichnung. „Gerade in der jetzigen Zeit, wo so viel von Digitalisierung gesprochen wird, ist es schön, dass auch die Digitale Kunst mehr in den Mittelpunkt rückt,“ so die Preisträgerin weiter. Einen Einblick in ihre Arbeit erhalten Interessierte auf ihrer Internetseite www.gabihampe.de.
Der Kulturpreis „Blauer Löwe“ wird seit 2005 jährlich in wechselnden Sparten ausgeschrieben. Die Jury wählt aus den Reihen der Bewerbungen eine Gewinnerin oder einen Gewinner aus. Die Jury besteht aus Journalisten der regionalen Medien, Vertretern der Sparkasse Harburg-Buxtehude und des Landkreises Harburg sowie aus regionalen Kulturinstitutionen. Das Preisgeld beträgt in diesem Jahr erstmals 4000 Euro und wird von der Stiftung der Sparkasse Harburg-Buxtehude gestellt und im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung im September in der Empore Buchholz überreicht. 09