Durchgehüpft: Maschens Marius Landowski (Mitte) nutzte die Lücke zwischen Walsrodes Jan Ulmann (links) und Joris-Marten Hamrak (rechts). Foto: ks

VfL verliert auch das zweite Saisonspiel klar – Bendestorf überraschend Spitzenreiter

Maschen. In der Bezirksliga-Staffel 1 hat der VfL Maschen seinen Fehlstart perfekt gemacht. Auch das zweite Saisonspiel zu Hause gegen Ciwan Walsrode ging deutlich mit 1:4 verloren. Deutlich besser in die Spielzeit gekommen ist hingegen der SV Bendestorf, der bei Germania Walsrode mit 6:1 gewann und neuer Tabellenführer ist. Einen Dämpfer erhielt der TV Meckelfeld, der bei der SG Eldingen mit 2:3 unterlag. Auch der MTV Borstel-Sangenstedt kehrte ohne Punkte von Vorwerk Celle zurück.
Der VfL wollte nach der 1:6-Auftaktpleite in Bendestorf auf jeden Fall defensiver besser stehen – was zunächst auch gelang. Zwei individuelle Fehler warfen dann allerdings das Konzept der Hausherren über den Haufen und ließen das Selbstvertrauen schwinden. Zunächst spielte Niko Rebsch einen zu kurzen Rückpass, den sich Wals-rodes Cem Teifel schnappte und den Ball an Maschens Keeper Dennis Tiedemann vorbei einschob (16.). Der zweite Schnitzer folgte nach rund einer halben Stunde. Statt den Ball klar aus der Gefahrenzone zu klären, versuchte es ein VfL-Akteur mit der Hacke. Nutznießer war Süleyman Ayaz, der das 2:0 für die Gäste erzielte (29.).
Der VfL war aber nicht chancenlos; Franz Hasselbring (25.) per Kopfball, Tim Hupfer per 25-Meter-Schuss (30.) und ein weiterer Kofball von Marco Lientschnig (37.) brachten zumindest Gefahr. Auf der anderen Seite rettete Maschens Keeper Tiedemann gegen den nach einem Querpass frei stehenden Teifel (20.).
In der zweiten Halbzeit lud Maschen die Gäste erneut ein. Den dritten individuellen Fehler der Maschener nutzte Walsrodes Joris-Marten Hamrak zur 3:0-Vorentscheidung (59.).
Fabio Ebert verkürzte für die Seevetaler noch auf 1:3, nachdem Landowski den Ball abgelegt hatte (70.). „Ich hatte ein bisschen auf das 2:3 gehofft“, so Trainer Matthias Dieterich. Doch stattdessen gab es die Entscheidung für Ciwan durch einen Konter, den Hamrak abschloss (81.).
Die Maschener geraten nach zwei Spieltagen mit null Punkten und 2:9-Toren unter Zugzwang. „Irgendwie mit Ansage nach der Vorbereitung“, so der Trainer mit Blick auf einige Urlauber und viele verletzte Spieler. Vor allem die beiden länger verletzten Andreas Akyol und Adem Aydin fehlen dem Spiel seiner Mannschaft sehr. Die Situation wird nicht besser. Beim nächsten Spiel in Altencelle stehen auch Niko Rebsch und Tufan Asan nicht zur Verfügung.
Tore: 0:1 Cem Teifel (16.), 0:2 Süleyman Ayaz (29.), 0:3 Joris-Marten Hamrak (59.), 1:3 Fabio Ebert (70.), 1:4 Hamrak (81.). Von Karsten Schaar

Bezirksliga – Staffel 1 Tor-Telegramm SC Vorwerk Celle – MTV Borstel-S. ↔3:0 Der MTV ließ vieles von dem vermissen, was ihn in der Vorwoche stark gemacht hatte. Erst nach dem 0:2 fand Borstel ins Spiel, wurde aber nicht mehr gefährlich. Timo Wieberneit sah zudem noch Gelb-Rot (63.). Tore: 1:0 Fadil Yavsan (44.), 2:0 Robin Ohlde (50.), 3:0 Yalcin Agackiran (71.). SG Eldingen – TV Meckelfeld ↔3:2 TVM-Coach Michel Welke sah, wie guter Fußball gegen aggressiven Herrenfußball unterlag. Die Hausherren dezimierten sich durch Rot (53.) und Gelb-Rot (79.) gleich doppelt. Dennoch reichte es nach einem 0:3-Rückstand nicht mehr, um einen Punkt zu sichern. Tore: 1:0 Lasse Bergmann (10.), 2:0 Lukas Hasse (28./FE), 3:0 Bergmann (63.), 3:1 Michel Claassen (67./FE), 3:2 Sam-Jeremy Siewert (90.+4). Germania Walsrode – SV Bendestorf ↔1:6 Überraschend grüßt der SV von der Tabellenspitze. Vor allem freute sich Manager Jens Fuhrmann über die jungen Torschützen Anton von der Lieth und Symon Maluski. „Die Jungs haben es aber alle gut gemacht!“ Tore: 0:1 Szymon Maluski (6.), 0:2, 0:3, 0:4 Anton von der Lieth (42., 60., 77.), 0:5 Norman Sasse (84.), 0:6 Maluski (88.), 1:6 Marco Petermann (90.+1).