Sarah Boenert bestand die Feuerwehr-Grundausbildung mit Bravour. (Foto: Wille)

Sarah, das Feuerwehr-Talent

Winsen. Sarah Boenert ist eine junge Ausnahme-Feuerwehrfrau.  „Ich kann mich nicht erinnern, wann es das zuletzt im Landkreis Harburg gegeben hat“, staunt der stellvertretende Ausbildungsleiter der Kreisfeuerwehr Michael Gade begeistert nach der Auswertung der letzten Prüfungen zur Grundausbildung, des sogenannten Truppmann 1-Lehrgangs.

Mit der vollen Punktzahl sowohl in Theorie und Praxis sowie in der schriftlichen Prüfung hat Sarah Boenert aus Salzhausen in diesem Jahr das beste Prüfungsergebnis im gesamten Landkreis erreicht. „Dreimal 15 Punkte – mehr geht nicht“, sagt Gade.

Schon die Kinderfeuerwehr betreut

Die junge Brandschützerin aus der Nordheide war bereits einige Jahre als Betreuerin in der Salzhäuser Kinderfeuerwehr tätig, bevor sie sich jetzt entschloss, als aktives Mitglied in die Feuerwehr einzutreten. Nachdem der bisherige Kinderfeuerwehrwart Ortsbrandmeister wurde. Sie  wurde einstimmig zu seiner Nachfolgerin gewählt. Auch familiär ist sie als Tochter des langjährigen Salzhäuser Ortsbrandmeisters Stephan Boenert in Sachen Feuerwehr vorbelastet.

 237 Teilnehmer bei Grundausbildung

Insgesamt zählte die Feuerwehr in diesem Jahr 237 Teilnehmer an der Grundausbildung aus den Städten und Gemeinden des Landkreises. Sofern die Pandemielage es zulässt, werden sie Ende August nächsten Jahres auf dem Kreisfeuerwehrtag in Hittfeld in einer feierlichen Zeremonie verpflichtet.

Während der nächsten zwei Jahre durchlaufen sie in ihrer Ortswehr jetzt den zweiten Teil des Truppmann-Lehrgangs und können sich anschließend auf Technik- und Führungslehrgängen an der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Hittfeld und den Niedersächsischen Akademien für Brand- und Katastrophenschutz in Celle und Loy weiterbilden.

Mathias Wille