Polizei LK Harburg. (Symbolbild: jj)

Sturzbetrunken am Steuer

Mit über drei Promille Atemalkohol Verkehrsunfall verursacht.

Seevetal/Meckelfeld. Ob die Fahrerin nun von einer feuchtfröhlichen Adventfeier kam oder einfach nur so zu tief ins Glas geschaut hat, spielt keine Rolle. In jedem Fall hätte sie sich nicht ans Steuer setzen sollen. Mehr als drei Promille am Steuer und dann noch Unfallflucht, das wird teuer.

Wankend den Schaden begutachtet

Am Sonntagabend, 05.12.2021, gegen kurz nach 23 Uhr, wurde die Polizei in die Straße Buchenhain gerufen. Dort war einer Zeugin eine Frau aufgefallen, die mit einem PKW in der Straße angehalten hatte und danach stark schwankend mehrmals um den Wagen herumgegangen war, bevor sie sich schließlich zu Fuß entfernte. Nahezu zeitgleich ging eine Meldung über einen Verkehrsunfall, bei dem ein Pkw einen am Fahrbahnrand abgestellten BMW gestreift hatte und weiter gefahren war, ein. Unfallort war ebenfalls in der Straße Buchenhain.

Führerschein sichergestellt

Vor Ort stellten die Beamten einen Pkw mit frischen Unfallbeschädigungen fest. An der Halteranschrift trafen die Polizisten wenig später eine 44-Jährige an. Sie räumte ein, mit dem Wagen unterwegs gewesen zu sein. Bei einem Atemalkoholtest erreichte die Frau einen Wert von mehr als drei Promille. Daraufhin wurde ihr von einem Arzt eine Blutprobe entnommen. Ihren Führerschein stellten die Beamten sicher.

Gegen die Frau wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt. Bei dem Verkehrsunfall war ein Sachschaden von insgesamt rund 8000 Eur an den beiden PKW entstanden.