Rettungskräfte bringen die verletzten Kinder ins Krankenhaus.
Rettungskräfte bringen die verletzten Kinder ins Krankenhaus. (Foto: JOTO)

Rentner überfährt Kinder auf Zebrastreifen

Ein Rentner hat zwei Kinder auf Zebrastreifen überfahren. Der Autofahrer machte einen verwirrten Eindruck. Die Augenzeugen stehen unter Schock.

Meckelfeld. Am Montagabend sind zwei Kinder bei einem Verkehrsunfall in Meckelfeld im Landkreis Harburg verletzt worden. Nach Angaben von Augenzeugen war ein Rentner in seinem Volkswagen kurz nach 18 Uhr die Straße Am Saal mit hohem Tempo in Richtung eines Supermarktes gefahren. Zur gleichen Zeit überquerten zwei Mädchen die Straße über einen Zebrastreifen vor einem Kreisel. Der Autofahrer beschleunigte den Wagen laut Augenzeugen und erfasste mindestens eines der Kinder. Es wurde mehrere Meter durch die Luft geschleudert und kam auf einem Supermarktparkplatz auf. Der VW-Fahrer fuhr geradeaus über den Kreisverkehr und kam erst auf dem gegenüberliegenden Bürgersteig zum Stehen. Alarmierte Rettungskräfte versorgten die beiden verletzten und geschockten Kinder. Die Polizei führte bei dem Rentner einen Alkoholtest durch. Augenzeugen beschrieben den Mann als verwirrt. Wieso er nicht mit angemessener Geschwindigkeit die Straße entlang fuhr und vor dem Kreisverkehr anhielt, ermittelt nun die Polizei. Auch ob er Gas und Bremse verwechselt hat, müssen die Beamten klären. tm