In Ramelsloh beseitigte die Feuerwehr einen umgestürzten Baum in der Straße „Langenwehlen“. (Foto: Köhlbrandt)

Starke Windböen stürzen Bäume um

Hilfeleistungseinsätze für die Feuerwehr Seevetal durch starke Windböen.

Seevetal. Starke Windböen sorgten Donnerstag für vier Einsätze der Feuerwehren der Gemeinde Seevetal.

Am frühen Donnerstagmorgen rückte die Feuerwehr Hittfeld in die Straße „Alter Söhn“ in Emmelndorf aus, hier war ein Baum umgestürzt.

Nahezu parallel rückten am Nachmittag die Feuerwehr Hittfeld und Lindhorst aus. In Hittfeld war um 14.52 Uhr ein Baum in der Straße Pastorenwiesen umgestürzt, und in Lindhorst war um 14.57 Uhr ein Baum auf die Jesteburger Straße nahe des Kreuzungsbereichs mit dem Wassertalsweg gestürzt. In beiden Fällen beseitigten die Ortsfeuerwehren die umgestürzte Bäume rasch.

Der vierte Einsatz rief um 17.09 Uhr die Feuerwehr Ramelsloh auf den Plan. Die Feuerwehr war durch die WInsener Rettungsleitstelle in die Straße „Langenwehlen“ gerufen worden, hier war ein Baum durch den starken Wind abgebrochen und versperrte die Fahrbahn. Mit Hilfe einer Motorkettensäge beseitigte die Feuerwehr Ramelsloh auch hier rasch das Hindernis und machte die Fahrbahn wieder frei