Mareike Vogel hängt noch ein Jahr im Luchse-Tor dran. (Foto: rin)
Mareike Vogel hängt noch ein Jahr im Luchse-Tor dran. (Foto: rin)

Der „Vogel“ bleibt ein Luchs

Eigentlich sollte Schluss sei. Doch nun verlängert Luchse-Stammtorhüterin Mareike Vogel ihren Vertrag in Buchholz um ein Jahr.

Buchholz. Große Freude bei den Handball-Luchsen: Stammkeeperin Mareike Vogel verlängert ihre Karriere noch um ein weiteres Jahr und verstärkt den Bundesliga-Kader auch in der kommenden Spielzeit. Der „Vogel“ bleibt also ein Luchs!

Seit 2015, als sie vom TSV Travemünde in die Nordheide wechselte, ist die ausgebildete Sportwissenschaftlerin und Physiotherapeutin inzwischen ein Luchs. Mareike Vogel gehört zu den absoluten Führungspersönlichkeiten im Kader.

„Nach meinem Kreuzbandriss macht es wieder richtig Spaß, Handball zu spielen! Ich freue mich auf ein weiteres Jahr mit einer neu formierten Mannschaft, bei der ich mit gutem Beispiel vorangehen möchte. Außerdem freue ich mich endlich wieder auf eine volle Hütte“, sagte Mareike Vogel mit Blick auf die großartige Unterstützung im Luchsbau durch die Fans.

„Es ist eine tolle Sache, dass unsere Mannschaftsführerin ihr Karriereende noch einmal um ein weiteres Jahr verschoben hat. Mit ihr behalten wir einen wichtigen Faktor im Team. Mit ihrer herausragenden Persönlichkeit ist sie das unverzichtbare Gesicht unserer zukünftigen jungen Mannschaft“, ist auch Chefcoach Dubravko Prelcec angetan von der Vertragsverlängerung seiner Stammkeeperin. rin