Polizei LK Harburg. (Symbolbild: jj)

Bankautomaten gesprengt – Einsturzgefahr

Seevetal/Ramelsloh. Anwohner in der Ohlendorfer Straße in Seevetal-Ramelsloh wurden am frühen Freitagmorgen gegen 3 Uhr durch einen lauten Knall geweckt. Unbekannte Täter hatten den Geldautomat einer Bank gesprengt und dadurch das Gebäude stark beschädigt. Ersten Zeugeninformationen nach seien kurz nach der Explosion mehrere Täter mit einem hochmotorisierten Fahrzeug vom Tatort in Richtung BAB7 geflohen.

Eine sofort eingeleitete Fahndung unter Beteiligung eines Polizeihubschraubers führte bisher nicht zum Erfolg. Das Gebäude der Bank wurde durch die Explosion stark beschädigt. Die Statik des Gebäudes wird durch einen Gutachter überprüft.

Da das Gebäude wegen der vermuteten Einsturzgefahr bisher nicht betreten konnte ist noch unklar, wie hoch der Schaden und wie die Explosion ausgelöst worden ist. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Harburg 04181/2850 in Verbindung zu setzen.