Anzeige

Cybergrooming: Die Gefahr lauert im Netz

Marschacht. Cybergrooming bezeichnet die Anbahnung sexueller Gewalt gegen Minderjährige über das Internet. Unbedarftheit, mangelndes Risikobewusstsein und die Vertrauensseligkeit von Kindern und Jugendlichen werden von den Tätern ausgenutzt, um ein Abhängigkeitsverhältnis herzustellen und letztlich die Opfer kontrollieren zu können.

Um diesem Phänomen entschieden entgegentreten zu können, bieten der Verein Reso-Fabrik e. V. und die Polizeiinspektion Harburg einen Informationsabend für Eltern, Erziehungsberechtige, Lehrerinnen und Lehrer und Interessierte an. Lydia Freienberg, Beauftragte für Jugendsachen der Polizeiinspektion Harburg, wird gemeinsam mit Silke Scheiderer von der Reso-Fabrik durch den Abend führen.

Info-Abend live
und gestreamt

Die Veranstaltung findet am 30.08.22, 19:30 Uhr, in der Grundschule Marschacht statt. Zusätzlich wird der Infoabend live gestreamt, um auch eine Teilnahme von außerhalb zu ermöglichen. Die Zugangsdaten sind am Veranstaltungstag ganz einfach unter https://viva-la-praevention.de/ zu bekommen.

Weitere Informationen zu Präventionsthemen rund um Kinder und Jugendliche bietet Lydia Freienberg auch auf ihrem Instagram-Account an: https://www.instagram.com/polizei.lkharburg.lf/