Anzeige
Polizei LK Harburg. (Symbolbild: jj)

Beifahrer bei Unfall auf B3 lebensgefährlich verletzt

Wulmstorf/Elstorf. Auf der B3 zwischen Rade und Elstorf kam es Dienstag zu einem schweren Verkehrsunfall. Gegen 16.30 Uhr fuhr ein 33-Jähriger mit seinem Kleintransporter kurz vor dem Ortseingang Elstorf auf einen verkehrsbedingt nahezu stehenden VW Polo einer Frau (25) auf.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Polo gegen einen davor stehenden Kleintransporter eines
48-Jährigen geschoben. In der Folge prallte der Kleintransporter des Unfallverursachers gegen einen Straßenbaum. Der Polo schleuderte herum und blieb auf der Fahrbahn stehen. Er wurde so stark deformiert, dass der Unterboden teilweise vom Fahrzeug abriss.

Ein 25-Jähriger, der als Beifahrer im Polo saß, erlitt bei dem Zusammenstoß lebensgefährliche Verletzungen. Er war vor Ort nicht mehr ansprechbar und kam nach notärztlicher Erstversorgung mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Die Fahrerin des Polo sowie der Unfallverursacher wurden leicht verletzt.

Die Bundesstraße musste für die Rettungsarbeiten und die anschließende Unfallaufnahme mehrere Stunden gesperrt werden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand geht die Polizei davon aus, dass der 33-Jährige den Verkehrsstau am Ortseingang zu spät bemerkt hatte und deswegen auf den Polo
aufgefahren war.