Anzeige
Lkw-Kontrolle an der B 75

Polizei zieht mangelhafte Lkw aus dem Verkehr

Kakenstorf. Bei der Kontrolle von Lkw im Kreis Harburg am Donnerstag vielen einige Fahrzeuge durch.

Beamte der Autobahnpolizei Winsen (Luhe), Sittensen und Bad Fallingbostel hatten gemeinsam an der Bundestraße 75 in Kakenstorf den gewerblichen Personen- und Güterverkehr ins Auge gefasst.

Kontrolle diente
auch der Ausbildung

Grund der Kontrolle war die Ausbildung der jungen Kollegeninnen und Kollegen, die am 01.10.2022 zu den Autobahndienststellen in die Polizeidirektion versetzt wurden.

Insgesamt überprüften die Beamten 27 Fahrzeuge und Fahrzeugkombinationen, 20 beanstandeten sie. In fünf Fällen untersagten sie die Weiterfahrt, meist aufgrund erheblicher technischer Mängel sowie Überladungen.

Viel zu viel
Tonnen geladen

Gleich zu Beginn fuhr ein Lkw in die Kontrollstelle, der mit 4,40 Metern nicht nur zu hoch, sondern mit 46,8 Tonnen auch viel zu schwer war. Durch hinzugezogene Beamte des Zolls konnte noch ermittelt werden, dass die Transportfirma zwei ältere Einziehungsbescheide nicht bezahlt hatte. Diese Beträge, immerhin fast 4.000 Euro, mussten nun direkt vor Ort beglichen werden.

Bei einem weiteren Lkw wurden zwei Reifen beanstandet und einem anderen fehlte die Pflichtversicherung. Allen Fahrzeugen wurde bis zur Beseitigung der Mängel die Weiterfahrt untersagt. Insgesamt lag die Beanstandungsquote bei erschreckenden 74 Prozent.