Anzeige
Zwei Busse, einer voll besetzt, sind heute Morgen im Winsener Gewerbegebiet zusammengestoßen. Es gab Verletzte. (Foto: André Lenthe)

Busse kollidieren im Winsener Gewerbegebiet – 24 Verletzte

Winsen. Der Bus war voll besetzt, als er mit einem zweiten Bus kollidierte. Im Gewerbegebiet an der Osttangente kam es heute Morgen gegen kurz vor 6 Uhr zum Zusammenstoß zweier Busse.

Vorfahrt
missachtet

Der Fahrer (53) eines mit 51 Personen voll besetzten Busses fuhr laut Polizei auf der Benzstraße in Richtung Osttangente. Er missachtete die Vorfahrt eines leeren Busses, der von rechts aus der Porschestraße kam. Im Kreuzungsbereich kollidierten die beiden Fahrzeuge.

Der vollbesetzte Bus wurde nach links abgelenkt, überfuhr einen Stromverteilerkasten und blieb auf einem Firmengelände stehen.

Großes Aufgebot
an Rettungsfahrzeugen

Da die Zahl möglicher Verletzter zunächst unklar war, wurde ein sogenannter Massenanfall von Verletzten ausgelöst. In der Folge fuhren zahlreiche Rettungswagen, Notärzte sowie die Feuerwehr zum Unfallort.

Die Insassen, Mitarbeiter eines Gewerbebetriebes, waren auf dem Weg zum Bahnhof. Sie wurden auf dem nahegelegenen Betriebsgelände durch den Rettungsdienst versorgt. 24 Personen hatten bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen erlitten, die vor Ort behandelt werden konnten. Acht Menschen wurden zur weiteren Abklärung mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht.

Die Zufahrt zum Gewerbegebiet musste für die Dauer der Rettungsarbeiten voll gesperrt werden, so dass es an der Osttangente zu Verkehrsbehinderungen kam. Gegen 8:15 Uhr konnte der Verkehr in den Bereich wieder freigegeben werden.