Anzeige
Polizei LK Harburg. (Symbolbild: jj)

 Mehrfach Kinder angesprochen +++ 23-Jähriger festgenommen

Winsen. Der junge Mann hat Kinder angesprochen, sich als Exhibitioníst gezeigt. Jetzt ist der 23-Jährige in Haft.

Seit Mitte November erhielt die Polizei in Winsen mehrere Hinweise auf den Mann, der im Bereich der Bushaltestellen an den Berufsbildenden Schulen und in einem Bus in Richtung Elbmarsch Kinder angesprochen und sie ausgefragt haben soll.

Aufgrund der Personenbeschreibung konnten die Beamten einen 23-Jährigen ermitteln. Er war der Polizei bereits bekannt. Ende November führte die Polizei eine sogenannte Gefährderansprache durch.

Kontakt an
Bushaltestellt gesucht

Doch am 9. Dezember wurde der Mann erneut gemeldet, weil er an einer Bushaltestelle in Winsen Kontakt zu fremden Kindern gesucht hatte. Daraufhin erhielt er einen Platzverweis. Noch am selben Tag wurde der 23-Jährige wegen exhibitionistischer Handlungen angezeigt: An einer Bushaltestelle in Hunden (Elbmarsch) soll er an seinem Geschlechtsteil manipuliert haben. Verkehrsteilnehmer wurden darauf aufmerksam.

Haftbefehl
erlassen

Am 12. Dezember schließlich wurde in einem Ermittlungsverfahren in einem anderen Landkreis ein Untersuchungshaftbefehl gegen den 23-Jährigen erlassen. Der Mann wurde am selben Tag festgenommen und in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Eltern, deren Kinder in den letzten Wochen möglicherweise ebenfalls von dem Mann angesprochen worden sind, werden gebeten, sich bei der Polizei in Winsen, Telefon 04171 7960, zu melden, um eine mögliche strafrechtliche Relevanz abzuklären. Ebenso werden weitere Zeugen für den Vorfall am 9.12.22 in Hunden gesucht.