Anzeige
Polizei LK Harburg. (Symbolbild: jj)

Buchholz: Brandstiftung in Wohnung

Buchholz. Am Mittwoch kurz nach  22 Uhr haben Bewohner eines Mehrfamilienhauses am Veilchenweg die Feuerwehr alarmiert. Sie hatten im Treppenhaus Rauch bemerkt, der aus einer Wohnung im dritten Obergeschoss drang.  Es war Brandstiftung.

Da unklar war, ob noch Menschen in der Wohnung sind, wurden mehrere Ortswehren zum Einsatzort gerufen. Insgesamt waren rund 70 Wehrleute im Einsatz.

Keine Menschen
in Gefahr 

Schnell konnten die Retter Entwarnung geben. Personen waren nicht in der Wohnung. Sie ist im Moment unbewohnt und wird renoviert. Nachdem das Feuer gelöscht war, wurde das Treppenhaus rauchfrei gemacht. Personen kamen nicht zu Schaden.

Bei der Spurensuche in der Wohnung fanden die Beamten Hinweise auf eine Brandstiftung. Durch Unbekannte waren zwei Farbeimer, die sich im Zuge der Renovierung in einem Raum befunden hatten, in Brand gesetzt worden. Außerdem war die Wohnungstür gewaltsam geöffnet worden.

Poltern im
im Mehrfamilienhaus 

Zeugen hatten gegen 20 Uhr Poltern gehört, vermutlich wurde zu dieser Zeit die Wohnungstür aufgebrochen. Wann genau dann das Feuer gelegt wurde, bevor gegen 22:10 Uhr der Rauch aus der Wohnung drang, ist unklar.

Die Polizei sucht Zeugen denen verdächtige Personen im oder vor dem Mehrfamilienhaus aufgefallen sind. Hinweise nimmt der Zentrale Kriminaldienst unter der Tel.-Nr. 04181 2850 entgegen.