Anzeige
Die Feuerwehr am Einsatzort. (Foto: Giese)

Feuer in leerstehendem Winsener Gebäude: Es war Brandstiftung

Winsen. Das Feuer in dem verlassenen Geschäftshaus in Winsen war Brandstiftung.

Wie berichtet, war Sonntagnachmittag der Brand gemeldet worden. Zwei Feuerwehren warne im Einsatz. Da sich gelegentlich Obdachlose in dem Gebäude aufhalten, war zunächst unklar, ob Personen in Haus sind. Das war nicht der Fall.

Nach den Löscharbeiten nahmen Polizeibeamte das Gebäude für erste Ermittlungen in Augenschein. Hierbei stellte sich bereits heraus, dass es mehrere Brandnester im Haus gab. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen schwerer Brandstiftung eingeleitet. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 100.000 Euro.

Zeugen, denen verdächtige Personen im Bereich des Gebäudes an der Kreuzung Lüneburger Straße Ecke Bahnhofstraße aufgefallen sind, werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 04171 7960 bei der Polizei Winsen zu melden.