Anzeige
Polizei LK Harburg. (Symbolbild: jj)

Feuer verursacht hohen Schaden in Wohnhaus

Handeloh. In einem Einfamilienhaus an der Mühlenstraße kam es am Montag zu einem Feuer. Menschen waren nicht im Haus. Der Schaden ist beträchtlich.

Die Polizei: Als ein Bewohner gegen kurz nach 17 Uhr zurückkehrte, bemerkte er den Brand unterhalb einer Holztreppe. Gemeinsam mit zwei Nachbarn ging er mit Feuerlöschern gegen die Flammen vor. Die zwischenzeitlich alarmierte Feuerwehr löschte den Brand vollständig.

Verdacht auf
Rauchvergiftungen 

Der Bewohner sowie die zwei Nachbarn, die während der Löschversuche im dichten Rauch gestanden hatten, wurde wegen Verdachts auf Rauchgasvergiftung mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Das Haus ist aufgrund der Rauchausbreitung in den Räumen zunächst unbewohnbar. Für weitere Untersuchungen wurde der Brandort beschlagnahmt. Der Schaden beträgt nach ersten Schätzungen rund 200.000 Euro.