Anzeige
Der On-Demand-Shuttle-Service elbMOBIL des Landkreises Harburg und der Samtgemeinde Elbmarsch. (Foto: LK Harburg)

Kosten steigen, „elbMobil“ erhöht den Zuschlag

LK Harburg. Das On-Demand-System „elbMOBIL“ in der Samtgemeinde Elbmarsch sowie von und nach Winsen hat schon den 50.000 Fahrgast begrüßt. Doch die Kosten für das Angebot steigen, das führt auch zu einem höheren Zuschlag für Fahrgäste.

Das elbMOBIL ist seit mehr als zwei Jahren für Pendler zur Arbeit ebenso wie für Fahrten zu Freizeit- und Erholungsorten eine klimaschonende, flexible und für die Fahrgäste auch möglichst günstige Alternative zum eigenen Auto.

Ausbau des
Angebots möglich 

Allein im vergangenen Jahr nahmen mehr als 31.000 Fahrgäste das elbMOBIL in Anspruch. Der Landkreis Harburg, die KVG, die ioki GmbH und die Samtgemeinde Elbmarsch freuen sich über diese Entwicklung und können sich auch einen weiteren Ausbau des Angebots gut vorstellen. Allerdings machen die allgemein gestiegenen Kosten für Kraftstoff, Fahrzeug und Löhne auch vor dem elbMOBIL, das von der KVG Stade im Auftrag des Landkreises Harburg betrieben wird, nicht halt.

Daher muss der Komfortzuschlag, der zusätzlich zum hvv-Fahrpreis erhoben wird, angepasst werden. Ab dem 1. Februar beträgt der Komfortzuschlag für App-Nutzer 1,50 Euro, für Fahrgäste, die telefonisch buchen, 2 Euro. Auch nach dieser Preisanpassung bleibt das elbMOBIL aber eine günstige und komfortable Mobilitätsalternative.

Sechs Mobile
im Einsatz

Insgesamt sechs elbMOBILe verbinden seit Dezember 2020 Winsen und die Samtgemeinde Elbmarsch. Die On-Demand-Shuttles ergänzen den ÖPNV nach Bedarf. Sie fahren nicht nach Fahrplan, sondern können zwischen 5 und 23 Uhr per elbMOBIL-App oder per Telefon für Fahrten (hvv-Fahrkarte plus Komfortzuschlag) gebucht werden.

Die Kosten für das elbMOBIL tragen der Landkreis Harburg und die Samtgemeinde Elbmarsch. Das elbMOBIL wurde im vergangenen Jahr als herausragender Beitrag zur Belebung und Attraktivitätssteigerung von Städten und Gemeinden mit dem „Innovationspreis Reallabore 2022“ als Teil des Reallabors Hamburg durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz sowie von der der Initiative stadtimpulse als Best Practice-Beispiel ausgezeichnet.

Interessierte und potenzielle Fahrgäste finden alle Informationen zum elbMOBIL unter www.mein-elbmobil.de und unter www.landkreis-harburg.de/elbmobil.