Blick in den Kalender: Was ist heute passiert? Quelle: imago images/Shotshop

Das Kalenderblatt am 27. November – was ist heute passiert?

Berlin. Das aktuelle Kalenderblatt für Samstag, den 27. November 2021: Was geschah heute, wer wurde geboren, wer ist gestorben? Die Ereignisse in der Übersicht.

Kalenderblatt: Samstag, 27. November 2021

47. Kalenderwoche, noch 34 Tage bis zum Jahresende Sternzeichen: Schütze Namenstag: Oda, Virgil, Bilhild

Historie: Was ist am 27. November passiert?

Ein Blick in die Geschichte kann den Blick auf die Gegenwart schärfen. Welche Ereignisse fanden am 27. November statt?

2020 – Der hochrangige iranischer Atomphysiker und Raketenspezialist Mohsen Fachrisadeh fällt einem Mordanschlag zum Opfer. Die Regierung in Teheran macht die USA und Israel dafür verantwortlich.

2016 – Nico Rosberg ist Formel-1-Weltmeister. Dem Mercedes-Piloten reicht beim letzten Saisonrennen in Abu Dhabi ein zweiter Platz hinter Teamkollege Lewis Hamilton.

2011 – Bei der Volksabstimmung in Baden-Württemberg über das Bahnprojekt Stuttgart 21 votiert eine Mehrheit gegen einen Ausstieg des Landes. Der umstrittene Bau eines unterirdischen Durchgangsbahnhofs kann damit fortgesetzt werden.

1998 – DFB-Vizepräsident Franz Beckenbauer reicht beim Weltverband Fifa in Zürich die Kandidatur des Deutschen Fußball-Bundes für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 ein.

1991 – Die ARD-Hauptversammlung in Hamburg beschließt die Aufnahme des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) und des Ostdeutschen Rundfunks Brandenburg (ORB) als jüngste Mitglieder der Senderfamilie.

1978 – In San Francisco wird der erste offen homosexuelle Stadtrat und Bürgerrechtler Harvey Milk von dem konservativen Ex-Polizisten Dan White, ebenfalls Stadtrat, erschossen. Auch der liberale Bürgermeister George Moscone fällt dem Attentäter zum Opfer.

1971 – Die unbemannte sowjetische Raumsonde „Mars 2″ erreicht als erster irdischer Raumkörper den Mars. Sie zerschellt jedoch bei der Landung.

1961 – Die Chemie-Firma Grünenthal nimmt das Schlafmittel „Contergan“ vom Markt. Nach der Einnahme hatten Ende der 1950er Jahre tausende Mütter Kinder mit schweren Missbildungen an Armen und Beinen zur Welt gebracht.

1896 – In Frankfurt am Main wird die Tondichtung „Also sprach Zarathustra“ von Richard Strauss uraufgeführt.

Prominente Geburtstage am 27. November

Wer wurde am 27. November geboren?

1951 – Andreas Nachama (70), deutscher Historiker und Rabbiner, Vorsitzender der Allgemeinen Rabbinerkonferenz Deutschland seit 2019, Leiter des NS-Dokumentationszentrum Topographie des Terrors in Berlin 1994-2019

1951 – Kathryn Bigelow (70), amerikanische Regisseurin („Strange Days“), Oscar für die beste Regie in „Tödliches Kommando – The Hurt Locker“ 2010

1941 – Aimé Jacquet (80), französischer Fußballtrainer, Trainer der französischen Nationalmannschaft 1994-98

1921 – Alexander Dubcek, tschechoslowakischer Politiker, Symbolfigur des „Prager Frühlings“ von 1968, gest. 1992

1701 – Anders Celsius, schwedischer Astronom, führte das Thermometer mit der Skala von 100 Grad zwischen dem Gefrier- und dem Siedepunkt von Wasser ein, gest. 1744

Prominente Todestage am 27. November

Wer ist am 27. November gestorben?

2011 – Ken Russell, britischer Film- und Opernregisseur („Gothic“, Rockoper „Tommy“), geb. 1927

1981 – Lotte Lenya, österreichisch-amerikanische Sängerin und Schauspielerin, bekannt durch ihre Bühnenrollen in der „Dreigroschenoper“ und in „Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny“ von Bertolt Brecht und Kurt Weill, Filmrolle in „007 – Liebesgrüße aus Moskau“, geb. 1898

RND/dpa